Info-Nachmittag zum Pflegestärkungsgesetz

Im Mittelpunkt des Info-Nachmittages des SoVD-Ortsverbandes Sievershausen stand ein Lichtbildervortrag des stellvertretenden Ortsvorsitzenden Volker Kampe über die letztjährigen Fahrten in den Schwarzwald an den Bodensee und nach Erfurt unter dem Motto „Thüringen erleben“. Bei vielen der 65 Gäste wurden Erinnerungen an die schönen Erlebnisse wach.

Des Weiteren informierte der ehemalige SoVD-Kreisvorsitzende Hans-Egon Seffers über die Neuerungen des Pflegestärkungsgesetzes II, das zwar seit Beginn dieses Jahres in Kraft ist, seine Wirkungen aber erst im Jahr 2017 entfaltet. Er stellte anhand von Beispielen die zahlreichen Leistungsverbesserungen dar, merkte aber auch kritisch an, dass z. B. die Leistungen in den niedrigen Pflegegraden vor allem für die stationäre Pflege zum Teil erheblich gesenkt werden. Ebenso sei es bedauerlich, dass das Zweite Pflegestärkungsgesetz keine grundsätzlichen Maßnahmen zur Stärkung der solidarischen Umlagefinanzierung enthält. Insoweit sei es richtig, dass der Sozialverband die Weiterentwicklung der Pflegeversicherung zu einer Bürgerversicherung fordert.

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken wurden langjährige SoVD-Mitglieder für ihre Treue geehrt. Auf eine 10-jährige Mitgliedschaft können Dieter Schimpf, Martina Meier sowie Karin und Klaus Schulz aus Arpke zurückblicken. Für 25-jährige Treue wurde das Ehepaar Ingrid und Karl-Heinz Festerling geehrt. Einen großen Blumenstrauß konnte Gastgeberin Karin Schulze vom SoVD-Vorstand als Dank für die gute Betreuung im Gasthaus Fricke in Empfang nehmen. SoVD-Vorsitzende Edith Grundstedt schloss die Veranstaltung mit einem Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen, zu den jeweils noch gesondert eingeladen wird.