Direkt zu den Inhalten springen

Aktuelles

Barrierefreiheit bei der Volksbank in UetzeDer SoVD Kreisverband Burgdorf zeichnet die Hannoversche Volksbank in Uetze aus

"Überlegt geplant, an alle Gedacht", SoVD Kreisverband Burgdorf bestätigt "Barrierefreiheit".

Die Hannoversche Volksbank hat bei der Ausstattung des BeratungsCenters in der Nordmannstrasse in Uetze nicht nur die optimale Raumgestaltung für Service und Beratung im Sinn. Insbesondere lag das Augenmerk auch auf die Barrierefreiheit, betonte Filialleiter Utermark. Der Service sollte darauf ausgerichtet werden, dass Rollstuhlfahrer, Sehbehinderte und Nutzer von Rollatoren die Filiale ohne Probleme kontaktieren können.

In einer Abstimmung mit dem Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen wurden deshalb die Belange von Menschen mit Behinderung berücksichtigt. Der Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank, Eckhard Paga und Filialleiter Utermark konnten jetzt die "SoVD Plakette für Barrierefreiheit" entgegennehmen.

Zur Barrierefreiheit gehören zum Beispiel auch Bodenindikatoren für Blinde und Sehbehinderte die sie leiten, erklärt Klaus Wedemeier, 1. Kreisvorsitzender des SoVD in Burgdorf, und ein Geldautomat, an dem Kopfhörer für eine sprachliche Anleitung anzuschließen sind.

Wedemeier wünscht sich viele Nachahmer:  "Zur Inklusion von Menschen mit Behinderung gehört auch, sich selbstständig und sicher bewegen zu können, sei es im öffentlichen Raum, in Geschäften oder eben einer Bank".

"Ich hoffe, dass das gute Beispiel Schule macht und viele andere Unternehmen nachziehen", ergänzt Anne-Marie Weibel, Ortsvorsitzende des SoVD in Uetze und 2. Kreisvorsitzende des SoVD in Burgdorf.

Die Volksbank wird es nicht bei ihrem guten Beispeil in Uetze belassen: "Wir überprüfen alle unsere Geschäftsstellen", verspricht Volksbank-Filialleiter Utermark,  "und werden alle Chansen nutzen, die Barrierefreiheit herzustellen".

Der Sozialverband Deutschland startet große Spendenaktion

Der SoVD Kreisverband Burgdorf hat in seiner Vorstandssitzung am 17. Juli 2021 beschlossen, den Flutopfern der Naturkatastrophe in Deutschland, mit einer Spende zu helfen.

Dieser Spendenaktion des SoVD Kreisverbandes Burgdorf, haben sich die Ortsverbände Burgdorf, Hänigsen und Uetze angeschlossen und eine Spende in Höhe der jeweiligen Mitgliederzahl der Ortsverbände auf das Spendenkonto des SoVD Landesverband Niedersachsen überwiesen.

Diese Solidaritätsaktion des Kreisverbandes und der drei Ortsverbände, ist das Fundament, was unseren Sozialverband auszeichnet.

Die Betroffenen der Flutkatastrophe brauchen unser aller Solidarität, die wir eindrucksvoll mit unserer Spende gezeigt haben. Dafür bedanke ich mich als 1. Vorsitzender des SoVD Kreisverband Burgdorf.

Kreisverbände Burgdorf, Hannover Land und Hannover StadtSitzung des Sozialpolitischen Ausschuss (SPA) des SoVD in der Region Hannover

Am 16. Juli 2021 fand nach 18 Monaten Pandemie Pause, die erste SPA Sitzung im Jahr 2021 in der Geschäftsstelle Burgdorf statt.

Im neu renovierten KV - Sitzungsraum trafen sich die 10 Vertreter aus den drei Kreisverbänden.

Die Tagesordnung hatte nach diesen langen Monaten 20 Tagungsordnungspunkte. Besonders der Tagesordnungspunkt "Barrierefreier Zugang zum Amtsgericht Burgdorf" haben die Sitzungsteilnehmer ausgiebig diskutiert.

Anfang 2015 hat der SPA schon dieses Thema beim Amtsgericht Burgdorf und den unterschiedlichsten Justizminister*Innen angesprochen und angemahnt. Leider ist bis heute, im Jahr 2021, der barrierefreie Zugang zum Amtsgericht Burgdorf nicht fertiggestellt.